Tetrapol Zugfunkrechner - TechnoTeam GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tetrapol Zugfunkrechner

Produkte > Bordrechner > Bahn/U-Bahn

Technische Beschreibung Tetrapol Zugfunkrechner HHA








Allgemeines

Der Bordrechner BR/HHA kommt als IBIS-Bediengerät in allen U-Bahnwagen der Hamburger Hochbahn AG zum Einsatz.
Es werden verschiedene periphere Geräte angesteuert.
Über den IBIS (Integriertes Bord Informations System) Wagenbus (asynchrone 2*2 adrige Stromschnittstelle)
werden folgende Geräte gesteuert und auf Fehler überwacht: ein digitales IBIS-Haltestellenansagesystem,
ein MICAS/MITRAC2 Fehlerdiagnosesystem.
Alle Gerätefunktionen (Funktionsabläufe, Fahrprogramme, Fahrereingaben) sind frei programmierbar.

Gehäuse
Allseitig geschlossenes 1mm starkes verschraubtes Edelstahlgehäuse.
Das Gehäuse hat Ausbrüche für die rückwärtigen Steckverbinder (Sub-D9 und Sub-D 50).
Das Gehäuse kann galvanisch mit der Fahrzeugmasse verbunden werden (6,3mm Flachstecker).

Stromversorgung
Das Gerät benötigt 24V DC (+- 20 %) 0,5 Ampere.
Die Versorgungsspannung ist gefiltert, gesiebt und ist gegen Verpolung und Überspannungen gesichert.
Die Schnittstellenleitungen sind mit Überspannungsschutzmaßnahmen versehen.
Alle Ein- und Ausgänge sind über Optokoppler galvanisch getrennt.


CPU und Speicher
Als CPU wird ein „DIMM-PC“ Bord eingesetzt.
Dieses hat folgende technischen Daten:
CPU: GEODE GX500 MHz, 32MB Ram on board, 32MB Flashdisk on board, 10/100Mbit Ethernet on board, Real-Time-Clock on board,
watchdog on board.

I/O Möglichkeiten
Zum Anschluß der Peripherie dient der IBIS-Wagenbus (serielle asynchrone Stromschnittestelle im Pollingbetrieb).
Die Anbindung des Digitalen Tetrapol Funkmoduls DFM erfolgt über eine serielle RS232 Schittstelle (RXD/TXD/GND),
In Fahrzeugen mit „neuer Fahrzeugleittechnik“ (DT5) wird der IBIS-Wagenbus per fest verdrahtetem Eingang zur RS422 Schnittstelle umgeschaltet.
Weiterhin sind Eingabemöglichkeiten für die Haltestellenfortschaltung, Fahrzeugadresskodierungen und ein gegen Masse geschalteter Interrupt Eingang (Micas) vorhanden.
Zum Datenaustausch ist eine rückseitige RJ45 Ethernet-Buchse vorhanden.

Technische Daten
Breite/Höhe/Tiefe  180mm/100mm/82mm
Gewicht    0,8 kg
Betriebsspannung  18 - 32 Volt
Stromverbrauch   max. 0.5A bei 24V
Schnittstellen   IBIS-Wagenbus umschaltbar zu RS422
Bei der Option „DIMM-PC: 10/100Mbit Ethernet
Haltestellenkontaktkontakt, 1 Interrupteingang,
10-Bit Fahrzeugadresseingang
Speicher   32MB Ram, 32MB Flashdisk


Einhaltung von Normen
Einhaltung der VDV Richtlinien für Bus- und Schienenfahrzeuge.
Einhaltung der CE Vorschriften.
Einhaltung der EN50155 für Eisenbahnanwendungen

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü