Zeitschlitzverfahren - TechnoTeam GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zeitschlitzverfahren

Produkte > Funktechnik > Analogfunk

Zeitschlitzanwendungen


Bei analogen Zeitschlitzverfahren wird den Teilnehmern in einer Zeitscheibe von z.B. einer Minute jeweils exclusiv ein Slot zugeordnet.
In diesem Slot kann der Teilnehmer seine Daten an einen Server senden. Die Anzahl Teilnehmer und die Länge des Slots bestimmen die Länge der Zeitscheibe.

Der Vorteil gegenüber dem Aufruf/Anwortverfahren ist die bessere Ausnutzung der zur Verfügung stehen Bandbreite des Funkkanals.

Das Verfahren setzt allerdings eine hochpräzise Uhrzeit im Microsekundenbereich bei den Teilnehmern voraus. Dies stellen wir durch Verwendung von GPS-Empfängern sicher, die dies ohne weiteres leisten.
Alternativ kann dies auch durch ein Zeitnormal aus der Leitstelle heraus erfolgen. Dies stzt dann jedoch eine zyklische Übertragung der Uhrzeit an die Teilnehmer voraus. Wird diese über einen definierten Zeitraum nicht empfangen, dann können die Teilnehmer auch nicht senden.

Bei GPS-gesteuerten Zeitschlitzverfahren kann jeder Teilnehmer sofort nach Empfang des GPS Signals exakt in seinem zugeordneten Zeitschlitz Daten senden.

Wir bieten hierfür geeignete Bordrechner sowie den leitstellenseitigen Server auch für Gleichwellen an.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü